Veränderungen beginnen mit dem ersten Schritt.

 
Helmut Konnerth
Heilpraktiker für Psychotherapie


Anpassungsstörung

Besondere Lebensereignisse oder Lebensveränderungen lösen häufig Stresserleben mit emotionalen, kognitiven und physiologischen Reaktionen aus. In vielen Fällen gibt es nicht nur einen Auslöser. Oftmals folgen belastende Ereignisse aufeinander und bringen das Gleichgewicht so durcheinander, dass ein Umgang mit den belastenden Situationen unmöglich scheint.

Unter Anpassungsstörung versteht man den vorübergehenden Zustand, in dem es der betroffenen Person nicht gelingt, sich mit den verschiedenen Belastungssituationen konstruktiv auseinaderzusetzen.

Zur Behandlung reicht oft eine kurze Krisenintervention in Form einer Psychologischen Beratung, bei der die Ressourcen der betroffenen Person, ihre Bewältigungsstrategien und die Verbesserung ihrer Problemlösekompetenz im Vordergrund stehen.

Wird der Zustand von einer zusätzlichen Symptomatik wie z.B. Angst oder einer depressiven Reaktion begleitet, kann die Kognitive Verhaltenstherapie helfen, die Krise zu überwinden und neue Lebensperspektiven zu entwickeln.